Frühwarnsystem für Rechtschreibschwächen

Durch eine Kooperation zwischen uns, dem Dortmunder Schulamt mit 29 Grundschulen sowie dem Institut für Schulentwicklungsforschung der TU Dortmund (IfS) unter der Leitung von Prof. Bos entstand in der großen Studie „Frühwarnsystem. Rechtschreibschwäche verhindern! Ein individuelles Diagnose- und Fördersystem für 1./2. Klassen“ …

Schriftkompetenz an berufsbildenden Schulen

Schwächen in der Schriftkompetenz sind in fast allen Bildungsgängen der berufsbildenden Schulen und Berufskollegs ein altbekanntes Problem. Für den spezifischen Bedarf dieser Schulart fehlten allerdings bislang geeignete Diagnosekonzepte und Fördermaterialien.

Englische Sprache – schwere Sprache

Die Ermahnung: „Du musst deine Vokabeln besser lernen?“ hilft manchmal einfach nicht. Verlage überbieten sich mit Versprechungen wie Vokabeln lernen: die 5 besten Lernmethoden, Vokabeln lernen leicht gemacht, schnell und einfach Vokabeln lernen, usw.

Machen rechtschreibschwache Kinder typische Fehler?

Auf Grundlage der bundesweiten Analyse von über 120.000 Einzelfehlern im Rahmen der Internationalen Grundschul-Leseuntersuchung-Erweiterung Orthografie (IGLU-E) hatten wir u.a. das Fehlerbild der rechtschreibschwachen IGLU-Schüler bundesweit analysiert …

Langzeitstudie zum Erfolg unserer LARS-Therapie

Eine wissenschaftliche Langzeituntersuchung im Jahr 2003 über Erfolg und Nachhaltigkeit der LARS-Therapie bei ehemaligen Kindern und Jugendlichen, die 1989 und 1990 ihre Förderung im Löffler Institut beendet hatten, erbrachte den Nachweis, dass mit der LARS-Therapie eine Legasthenie bei Schulkindern dauerhaft behoben worden war.