LeseSalz Strategieaufbau für Lesezugänge

Leseforschung und Fachdidaktik weisen stark auf die Bedeutung von Lesestrategien für die Entwicklung von Lesekompetenz unserer Kinder und Jugendlichen hin.

Mit Lesestrategien sind Handlungsabfolgen gemeint, die nach einem "Wenn-dann"-Prinzip vom Leser, von der Leserin ausgewählt werden.

Als zentrale Strategien für die Textverarbeitung im Unterricht gelten:
die Aktivierung von Vorwissen, das Formulieren von Fragen an den Text, das Klären von Unklarheiten, das Vorhersagen des weiteren Textinhalts sowie das Zusammenfassen von Textabschnitten bzw. des gesamten Textes.

Wir helfen Ihrem Kind dabei, diese Strategien schrittweise und je nach Anforderungsniveau zu erwerben . Eine klare Abfolge "lenkt" die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 2 bis 4 durch verschiedene Texte.

Ab der Jahrgangsstufe 3 helfen wir Kindern und Jugendlichen bei schwierigeren Texte und fordern sie zum Reflektieren ihrer eingesetzten Strategien auf. So werden sie bsp.-weise angeleitet, Vermutungen zum Textinhalt anzustellen, Unverstandenes zu benennen oder zu klären sowie Inhalte zusammenzufassen.

Rufen Sie uns an, wir helfen Ihnen gerne weiter.